Aktuell

U-Bahnhof Meiendorfer Weg ist jetzt barrierefrei

Seit dem 15. Oktober ist die U-Bahnhaltestelle Meiendorfer Weg barrierefrei umgebaut, damit sind alle auf Hamburger Gebiet liegenden Haltestellen der Linie U1 nördlich von Wandsbek-Gartenstadt barrierefrei.

Peter Pape, Regionalsprecher Walddörfer der Wandsbeker SPD-Fraktion: „Jetzt können ältere Menschen, Eltern mit Kinderwagen und Menschen mit Behinderungen auch an der Haltestelle Meiendorfer Weg einfach und bequem die U-Bahn erreichen. Damit ist der Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr für die Menschen rund um die Haltestelle attraktiver geworden.

Clamor von Trotha, Regionalsprecher der Wandsbeker GRÜNEN Fraktion für die Walddörfer: „Der U-Bahnhof Meiendorfer Weg ist der letzte auf dem nordöstlichen Ast der U1, der barrierefrei umgebaut wurde. Wir GRÜNE freuen uns, dass der Umbau jetzt abgeschlossen ist. Er war angesichts der vielen älteren und bewegungseingeschränkten Menschen, die das Amalie-Sieveking-Krankenhaus besuchen oder in der Residenz am Wiesenkamp leben, ein wichtiger und dringend erforderlicher Schritt.“

Die Haltestelle hat im Zuge des barrierefreien Umbaus einen erhöhten Bahnsteig für den niveaugleichen Ein- und Ausstieg sowie einen Aufzug erhalten. Außerdem wurde für sehbehinderte Menschen ein taktiles Leitsystem eingerichtet. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 2.9 Millionen Euro. Die Haltestelle Meiendorfer Weg ist die 71. Haltestelle im Hamburger U-Bahnnetz, die barrierefrei erreichbar ist, sie wurde 1925 eröffnet und wird von rund 7.000 Fahrgäste täglich genutzt. Hamburgweit plant die Hochbahn, dass bis zum Ende des Jahres 73 der insgesamt 91 Haltestellen barrierefrei ausgebaut sein werden und ist damit mit ihrem Ausbauprogramm voll im Zeitplan.

Schreibe einen Kommentar

designstudio berlin · webdesign corporate design foto | Sibylle Bauhaus · Grafik-Design + Illustration made in Hamburg.